Historie

 

80 Jahre jung und flexibel

Ein international renommierter Lieferant mit einem großen Erfahrungsschatz und umfangreichen Fachkenntnissen wird man nicht einfach von heute auf morgen. In unserem Fall sind seither 80 Jahre an Hochs und Tiefs ins Land gegangen. Wir haben daraus gelernt. Unseren heutigen Erfolg verdanken wir einer Kombination folgender Punkte: 

 

  • auf den Markt hören
  • die Segel setzen, wenn der Wind dreht
  • aus guten und schlechten Erfahrungen lernen
  • in Personal investieren
  • in Kunden und Kundenzufriedenheit investieren

 

Die Geschichte der Helichem Gruppe:

 

1937: Gründung der Chemiefabrik De Zonnebloem in Heerlen

Direkte Belieferung des Einzelhandels mit Bohnerwachs, Fliesenputzmittel und Haarfett.

 

1950: Angebotserweiterung und Umzug nach Brunssum

Das Lieferprogramm wird um Pflegeprodukte wie Shampoo, Badeschaum, Weichspüler und Spülmittel erweitert. Mit einem eigenen Lieferwagen werden die Produkte bei Geschäften in der Nachbarschaft, Grenzläden, Gastronomie, Kirchen, Schulen und Einzelhandel abgeliefert.

 

60er-, 70er-Jahre: Die Welt im Wandel

Gesellschaftliche Veränderungen veranlassen die Chemiefabrik zu Anpassungen. Läden in der Nachbarschaft verschwinden von der Bildfläche. Supermärkte, die häufig an die nationale Lieferkette angeschlossen sind, halten Einzug. De Zonnebloem muss einen neuen Kurs einschlagen.

 

1980: Heutige Geschäftsführung tritt an

Als Henk Vossen das Unternehmen übernimmt, sind hier nur noch zwei Mitarbeiter beschäftigt. Vossen ändert den Firmennamen in „Zonnebloem Chemie“ und leitet dadurch eine neue Phase des Chemieunternehmens ein.

 

80er-Jahre: Zonnebloem Chemie schlägt neue Richtung ein

Zonnebloem investiert in Wissen und betritt den professionellen Markt. Das Sortiment wird schnell erweitert. Zonnebloem Chemie wird zu einem spezialisierten Lieferanten für Großhandel, Industrie und Einrichtungen.

 

1983: Umzug nach Reuver

Durch das starke Wachstum ist ein Umzug in ein größeres Gebäude in Reuver nötig.

 

1984: Start des Tochterunternehmens Helipox

Als Teil von Zonnebloem Chemie spezialisiert sich Helipox auf Epoxidversiegelungen und Betonreparaturprodukte.

 

1986: Übernahme von Alco Chemicals

Lieferant für spezifische industrielle Kunden, ist mittlerweile wieder selbstständig tätig.

 

1987: Der Weg nach oben durch Kursänderung

Zonnebloem Chemie spezialisiert sich auf Eigenmarken, vor allem in kleinen und mittelgroßen Mengen.

Gleichzeitig werden die Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung, Verpackung, Etikettenentwurf, Etikettierungsvorschriften, Sicherheitsdatenblätter und Logistik perfektioniert.

 

1990: Übernahme von Ruka Chemie GmbH

Zonnebloem übernimmt Ruka Chemie GmbH und wird Eigentümer eines Produktionsbetriebs für Do-it-yourself-Produkte für den deutschen Markt.

 

1997: Übernahme von J.B. de Lange

Durch die Übernahme des Handelsunternehmens J.B. de Lange B.V. wird Zonnebloem Eigentümer eines Importunternehmens von u. a. ätherischen Ölen.

 

1998: Zonnebloem wird zu Helichem

Zonnebloem Chemie hat sich mittlerweile zu einem gesunden, modernen, tatkräftigen und fortschrittlichen Unternehmen mit einem internationalen Kundenstamm entwickelt. Hierzu gehört natürlich auch ein dynamischer Name von internationalem Format. Folglich wird Zonnebloem Chemie in Helichem umbenannt: eine Zusammensetzung aus „Helianthus“ (der lateinische Begriff für Sonnenblume) und „Chemie“.

 

1999: Übernahme von Beno Products

Durch den Erwerb von Beno Products B.V. erweitert Helichem das Programm um Pflegeprodukte für die Parkettbranche.

 

2001: Neubau im Industriegebiet in Belfeld

Wachstum und Erweiterung machen den Umzug in einen großen und ultramodernen Komplex erforderlich, der sowohl optimal an die Forschung als auch an die Produktion angepasst ist. Sämtliche Bestandteile der Helichem Gruppe werden in diesem neuen Gebäude untergebracht. Der Umzug ebnet den Weg für weiteres Wachstum. Immer mehr Eigenmarke-Kunden finden den Weg zu Helichem.

 

2004: Übernahme der Seifenabteilung Diffutherm

Die Übernahme dieser Seifenabteilung bildet die Ausgangsbasis für Helichem als Seifenfabrikant. Inzwischen hat sich Helichem in den Niederlanden zu einem wichtigen Produzenten von Handwaschpasten entwickelt.

 

2011: Übernahme von Flavodor

Helichem übernimmt den Produzenten von Duft- und Aromastoffen Flavodor und bringt diesen Geschäftsbereich beim Handelsunternehmen J.B. de Lange – ebenfalls Mitglied der Helichem Gruppe – unter.

 

2012: Helichem besteht seit 80 Jahren

Helichem ist 80 Jahre jung geblieben und blickt optimistisch in die Zukunft. Eine Zukunft, in der die weitere Perfektionierung unserer Eigenmarke-Dienstleistungen an erster Stelle steht. Schlüsselwörter hierbei sind Sicherheit, Nachhaltigkeit, Innovation und Partnerschaft.

Helichem ist ein solides Familienunternehmen mit flachen Strukturen. Ein Unternehmen, das enge Beziehungen zu seinen Kunden zu schätzen weiß. Ein Unternehmen, in dem Ihr Vertrauen honoriert wird und Vereinbarungen eingehalten werden.

 

2012: Gründung von Alpacasa B.V.

Ein Joint Venture von Alpaca S.A. aus Paraguay und de Lange BV.

Produzent von u. a. Guajaköl.

 

2012: Übernahme von Vipack

Durch die Übernahme von Vipack b.v. dehnt die Helichem Gruppe ihre Aktivitäten im Bereich der Verbraucherprodukte aus. Das Unternehmen befindet sich weiterhin in Landgraaf, wo die Massenproduktion von Spülmitteln, Waschmitteln, Weichspülern, Allesreinigern etc. stattfindet.

 
Home | Produktsortiment | Nachhaltigheit und Sicherheit | Produktentwicklung | Helichem Gruppe | Kontakt